Leatt Protektoren und Bekleidung 2017

Leatt 2017

Leatt Bekleidung und Protektoren 2017

Leatt 2017 wartet wieder einmal mit neuen High-End Produkten auf. Dieses Jahr begibt Leatt sich in den Bereich der Motocross und Enduro Bekleidung mit innovativen Crosshosen und Jerseys. Weiterhin wurden wieder einige neue Protektoren neu erfunden und weiter entwickelt. Leatt steht für die Fertigung von sehr hochwertigen Protektoren, Neck Braces und Helmen in der Enduro, Motocross und MTB Szene. Der Firmensitz von Leatt ist in Kapstadt in  Südafrika. In der eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeitet das Team aus Ingenieuren und Designern permanent daran, die bestehenden Produkte noch besser zu machen. Darüber hinaus werden hier Prototypen entwickelt und direkt vor Ort mit den Leatt Teamfahrern weltweit auf Herz und Nieren getestet.

Filtern nach

   

Artikel 1 bis 24 von 32

Seite:
  1. 1

Leatt Story

Die Leatt Geschichte begann im Jahr 2001. Dr. Chris Leatt fuhr mit seinem Sohn zu einem Motocross Rennen, dabei wurde er Zeuge eines tödlichen Unfalls. Der Gedanke war damit geboren, das es einen Schutz gegen Nackenverletzungen geben muss und Dr. Leatt entwickelte den ersten Leatt-Brace Prototypen.
Der Leatt-Brace Nackenschutz wurde zuerst in Südafrika eingeführt und dort verkauft. Später auf der 6. Internationalen Motorrad Konferenz in Köln stellten Dr. Leatt und Andreas Geisinger das Leatt-Brace Schutzsystem vor. 2007 kam der internationale Durchbruch, die Leatt-Brace wurde im Racer X Magazin vorgestellt und als bestes Produkt des Jahres mit 5/5 Sternen bewertet. Ein Jahr später wurden die weltberühmten Leatt-Labs gegründet. Dort wird an der Verbesserung und Ausweitung der Leatt-Brace Schutzsysteme gearbeitet. Mittlerweile gibt es die Nackenstützen auch für den Fahrradbereich.
2010 gewinnt Leatt-Brace den BrandNew Award auf der Bike Expo in Deutschland. Motocross- und Bikefreunde sowie Profis sind sich einig: Der Nackenschutz von Leatt-Brace ist mittlerweile ein unverzichtbarer Teil der Standard Schutzausrüstung geworden.

Leatt ist aus dem Motocross, Enduro und MTB Bereich nicht mehr weg zu denken, Leatt entwickelt inzwischen alle erdenklichen Protektoren für diese Sportarten. Leatt versucht immer neue Ideen zum Schutz des Körpers um zu setzen und die erfolgreichen Leatt Produkte geben der Marke Recht! Seit 2017 vertreibt Leatt auch Motocross, Enduro Bekleidung, wie Jersey und MX Hosen zu einem sehr guten Preis Leistungsverhältnis.
Wir sind weiterhin auf Neuerungen diese Marke gespannt!