Alpinestars

Alpinestars

Alpinestars

Alpinestars wurde 1963 in Italien gegründet. Der Name geht auf die englische Übersetzung des italienischen Namens für Edelweiß, Stella Alpina, zurück. Ursprünglich ein Hersteller von Wander- und Skistiefeln, sattelte das Unternehmen bald auf die Herstellung von Sportwaren für MX und Enduro um. Von dort aus ging es auch bald in die Extrem- und Trendsportszene über, auch Freizeitbekleidung für Skater, Surfer und Motocrossfahrer wird an den Standorten in Kalifornien und Italien entwickelt und vertrieben. Das Unternehmen bleibt der Motorsportszene aber treu und engagiert sich mit vielen Sponsorenverträgen in den unterschiedlichsten Disziplinen wie der Formel 1, NASCAR oder dem MotoGP. 

Protektion beim Sport

Jeder Motocross-Fan weiß um die Leidenschaft, das Adrenalin und die Geschwindigkeit, die diesen Sport so besonders machen. Aber Sie wissen auch um die Risiken. Auch auf einer Enduro benötigt man Protektoren. Protektion ist daher die Grundlage für MX. Bei Alpinestars gibt es daher die ganze Palette an Schutzausrüstung für diesen Sport. Angefangen bei einem festen Stiefel und extra gepolsterten Crosshosen, um den Unterkörper zu schützen. Ellbogenschoner und Handschuhe schützen Arme und Hände. Alpinestars bietet auch Brustpanzer und Protektorenjacken an, um größtmöglichen Schutz zu gewährleisten. Und für den Hals gibt es auch Nackenschutzim Angebot.

Verschiedenste Outfits dank Combos

Zunächst muss man sich ein Grundoutfit zusammenstellen. Das besteht in der Regel aus Crosshosen, Jerseys und Handschuhen. APS bietet Combos an, die genau diese Kombination beinhalten. Extra für Motocrossfahrer gemacht, dementsprechend aus belastbarem, schweißableitendem Material sind die Outfits in vielen unterschiedlichen Designs verfügbar. Wer es möglichst bunt und auffällig haben will, wird genauso fündig wie jemand, der mehr auf bedeckte Farben steht. Damit steht dem ersten Trip auf der Enduro nichts mehr entgegen.

Trendsport auf dem Bike

Abseits vom Motocross werden Trendsportarten wie Mountainbiking oder Downhill immer beliebter. Beim Downhill wird ein nicht präparierter Abhang zur Piste umgewandelt, die es möglichst schnell zu bewältigen gilt. Das sorgt für hohes Adrenalin und fordert höchste Konzentration von den Fahrern. Die Sturzgefahr ist hoch, eine gute Ausrüstung ist daher äußerst wichtig. Neben Protektionshosen und anderen Protektoren kann das italienische Unternehmen hier mit einem sehr leichten Brustpanzer aufwarten, der zwar einiges einsteckt, beim Fahren aber kaum behindert. Fordernd und anspruchsvoll ist das Mountainbiking, das bereits von sehr vielen als Hobby betrieben wird. Auch hier will vorgesorgt sein, mit einer guten Ausrüstung reduziert sich das Verletzungsrisiko deutlich.
Neben MX hat Alpinestars viel Freizeitkleidung im Angebot. Lässige Shirts und gemütliche Hoodies bilden nur den Anfang. Caps und Mützen sind grade in der Motorsportszene sehr beliebt. Auch Reisetaschen und Rucksäcke sind im Sortiment. Auch mit einem kleinen Geldbeutel kann man seine Liebe zu diesem Sport ausdrücken. 

 

Filtern nach

   

Artikel 1 bis 24 von 156

Als der Italiner Santa Mazzarolo im Jahre 1963 Alpinestars Inc gründete, konzentrierte sich die Marke von Anfang an auf extreme Sportarten. Bevor sich Alpinestars im Motocross- und Endurosport engagierte, produzierte die Marke vorrangig Skiartikel und Wanderstiefel. Im Motorradsport entwickelte Alpinestars immer mehr Rennanzüge, Stiefel, Handschuhe, Jacken, Protektoren, und Hosen. Heute ist Alpinestars aus dem Motorsport nicht mehr weg zu denken und ist einer der führenden Hersteller von Motocross Enduro Bekleidung.