Ellenbogenschützer

Filtern nach

   

21 Artikel

Ellenbogerschützer für Motocross und Enduro

Motocross und Enduro zählt zu den gefährlichsten aber eben auch zu den spaßigsten Sportarten überhaupt. Das Gefühl, wenn man voller Adrenalin auf einer MX oder Enduro mit rasender Geschwindigkeit über Offroad – Strecken fährt ist unvergesslich. Aber wo Gefahr ist, muss es eben auch Protektoren geben. In diesem Fall möchten wir uns mit dem Ellbogen befassen.

Komplette Ausrüstung

Beim Motocross fahren gibt es Schutzkleidung für den ganzen Körper. Der Kopf wird durch den Helm gegen Schläge und Aufprälle geschützt. Die Augen werden durch eine MX Brille aus speziellen Material geschützt. Der Körper im Allgemeinen wird durch Protektorenjacken oder einen Brustpanzer gegen Schlittern am Boden als auch gegen den Aufprall geschützt. Einige Protektorenjacken bieten auch Protektion für die ganze oder halbe Armlänge. Ein sehr empfindlicher Bereich des Armes ist der mittlere Teil. Ellenbogenschoner schützen das Gelenk und stabilisieren und schützen es gegen Stoße, Zerrungen und schmerzhaften Verrenkungen.
Die Arme steuern die Maschine und werden bei jeden Stoß gegen das Bike beansprucht. Sie halten den Oberkörper auf der Maschine und stabilisieren diesen. Vor der Seite betrachtet sind die Arme aber der dünste und damit risikoreichste Teil des Körpers und muss deshalb besonders geschützt und stabilisiert werden. Ellenbogenschoner, oder Ellenbogenschützer auch genannt, erfüllen diesen Zweck.

Was muss beim Kauf eines Ellenbogenschützer beachtet werden?

Die Auswahl an unterschiedlichen Formen, Materialien und Farben sind natürlich vielfältig. Ebenso wie die unterschiedlichen Marken die diese vertreiben. Wichtig bei der Auswahl eines Elbow Guard, wie sie auch genannt werden können, ist letztendlich nur das die Arme wirklich mehr Stabilität haben und, dass die Bewegungsfreiheit der Arme nicht eingeschränkt wird. Während der Fahrt, vor allem bei professionellen Fahrern einer MX oder Enduro, muss permanent Kontrolle über die Maschine gehalten werden. Wenn Hindernisse umfahren werden oder Schlaglöchern ausgeweicht werden müssen, liegt es an der Flexibilität und Bewegungsfreiheit des Fahrers, um das zu ermöglichen.
Qualitativ gute Produkte weisen unterschiedliche Partien auf, so dass die Bewegungsfreiheit Voll und Ganz bestehen bleibt. Die Schlaufen oder andere Befestigungen lassen sich leicht öffnen und schließen, sitzen dann aber wirklich fest. Dazu ist die äußere Schicht aus einem härteren Material als Stoff, damit beim Schlittern keine Risse entstehen wodurch wiederrum die Haut gefährdet werden würde. Sehr gute Schützer haben dazu noch integrierter Softprojektor um Stöße und Dampfer noch besser abzuwehren. Damit werden die Arme und der Fahrer natürlich auch bestmöglich geschützt, um die Fahrt sorgenfrei antreten zu können.
Bekannteste Marken in diesem Bereich sind beispielsweise Fox, Oneal oder Thor. Diese können aufgrund der langen Erfolgsgeschichte deren Unternehmens auf eine lange Erfahrung zurückblicken. Dadurch bieten ihre Produkte den besten Schutz und Komfort, als auch kompetenten Service und Verkäufer.
Die Preise fangen bei ungefähr zehn Euro an und gehen sogar in den drei stelligen Eurobereich. Gute Elbow Guards liegen etwa bei 50 Euro für ein Paar. Grundsatz dabei ist allerdings, dass vor allem bei diesem Sport nicht beim Schutz gespart werden sollte. Durch den richtigen Schutz werden auf der anderen Seite eventuelle Arzt- oder Krankenhauskosten gespart. Das nur im schlimmsten Falle, aber teurere hoch qualitative Produkte halten selbstverständlich auch länger.